Silberfischchen

Die flinken Silberfischchen besitzen eine silbergraue Färbung und sind an die 12 mm lang. Es dauert etwa ein Jahr bis sie voll entwickelt sind und dann nochmal so lange bis sie sterben. Bevorzugt ernähren sie sich von kohlehydrathaltigen Stoffen wie Klebstoff, Zucker, Papier, Kunstfasertextilien oder auch Leder. Obwohl sie für den Menschen nicht gesundheitsgefährdend sind, können sie doch stören und durch Lochfraß Schäden an Textilien, Fotos oder Büchern verursachen. Silberfische sind vor allem in Räumen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit zu finden, wie beispielsweise Bäder, Küchen oder Waschküchen. Da sie nachtaktiv und lichtscheu sind, halten sie sich tagsüber meist in Ritzen, Fugen oder hinter Fußbodenleisten auf. Eine dauerhafte Beseitigung des Schädlings erfolgt durch Silikatstäubepulver.

» zurück zum Schädlingslexikon